Laminat-Böden im Landkreis Rosenheim

Meine sehr verehrten Damen und Herren,

ich freue mich, Ihnen heute etwas über Laminat erzählen zu dürfen. Als Ihr Schreinermeister in Vogtareuth im Landkreis Rosenheim verlege ich seit vielen Jahren Laminatböden jeder Art. Grundsätzlich bezeichnet das Wort Laminat immer einen Verbund von zwei oder mehr Werkstoffen, um für das Endprodukt die positiven Eigenschaften der Werkstoffe zu verknüpfen. Uns interessiert natürlich besonders das Ergebnis, das durch diesen Vorgang für den Bodenbelag Laminat erzielt wird. Als stabiler und leicht zu verlegender Boden hat das Laminat in den letzten Jahrzehnten immer mehr Freunde gefunden. Je nach Qualität ist ein Laminatboden heutzutage fast nicht mehr von einem Parkettboden zu unterscheiden. Auch was Trittgefühl und Schallschutz betrifft, hat der Laminatboden stark aufgeholt. Und ein wichtiges Argument für Laminat ist natürlich sein verhältnismäßig günstiger Preis. Aber gerade hier empfehle ich Ihnen eine fachmännische Beratung. Die Preisspanne zwischen den verschiedenen Angeboten ist groß. So kann die beste Qualitätsstufe vom Preis her durchaus das Zehnfache des Preises der günstigen Angebote erreichen.

Welche Arten Laminat stehen zur Auswahl?

Das erste Unterscheidungsmerkmal für Laminat ist die optische Gestaltung. Meist werden die verschiedenen Holzarten wie Buche, Ahorn oder Eiche imitiert, aber auch Steinarten wie Marmor oder sogar beschriftete Laminatböden sind erhältlich. Grundsätzlich sollte man nur in Ausnahmefällen zu sehr hellem Laminat greifen, da es doch nach kurzem Gebrauch einen verschmutzten Eindruck machen kann.

Das zweite Unterscheidungsmerkmal ist die Art des Kunststoffs, der für die obere Nutzschicht und die darunter liegende Grundschicht verwendet wird. Auch hier gibt es höherwertige Materialien, die sich vor allem durch geringeren Abrieb auszeichnen. Als Abrieb wird der Verschleiß bezeichnet, der durch den normalen Gebrauch und vor allem durch Möbel entsteht. Hier sollte man sich genau überlegen, wie stark der Laminatboden wohl beansprucht werden wird. Die Art des Kunststoffs spielt auch eine große Rolle für die Wärmeleitfähigkeit, den Schallschutz und sogar die Oberflächengestaltung. Denn es gibt inzwischen Laminatböden, die über eine Maserung wie beim richtigen Holz verfügen. Wenn Sie barfuß über so einen Boden gehen, werden zumindest Ihre Füße keinen Unterschied zu Holz mehr erkennen.

Im Unterschied zu Parkett lässt sich einmal gebrochenes oder durchgewetztes Laminat nicht mehr ausbessern. Daher ist neben der Qualität auch die Stärke der Nutz- und Grundschicht von Bedeutung. Es ist klar, je stärker das Material, desto größer die Belastbarkeit. Üblich sind Stärken zwischen 6 und 12 Millimetern.

Wie wird Laminat verlegt?

Viele Menschen wollen heute ihren Laminatboden selber verlegen. Das ist bei einigem Geschick im Umgang mit Werkzeug auch durchaus möglich. Es gibt jedoch einige Punkte zu beachten. Zunächst müssen die Laminat-Paneelen unbedingt akklimatisiert werden. Mindestens 48 Stunden sollten die Pakete waagrecht in dem Raum liegen, in dem sie angebracht werden sollen. Dabei sollte der Raum gut gelüftet sein. Sonst kann sich das Material nachträglich verziehen. Der Untergrund muss absolut plan und trocken sein. Gerade bei einem Neubau weist der Estrich häufig noch feuchte Stellen auf. Diese können später irreparable Schäden am Laminat anrichten. Des Weiteren brauchen Sie eine Dampfsperre und je nach Untergrund auch eine Trittschalldämmung. Die Dampfsperre soll verhindern, dass sich zum Beispiel bei einer Fußbodenheizung Feuchtigkeit bildet und Ihr Laminat beschädigt. Eine Trittschalldämmung aus Korkplatten oder Filz verhindert, dass in darunter liegenden Zimmern jeder Schritt gehört wird. Vor dem Verlegen der Paneele sollten Sie auf genügend Abstand zur Wand achten, damit das Laminat später noch „arbeiten“ kann. Mit den modernen Klickverschlüssen lassen sich die Laminat-Paneelen leicht miteinander verbinden. Mit speziellen Sägen schneidet man die jeweiligen Randstellen zurecht. Genauere Anleitungen dazu erhalten Sie im Baumarkt und im Internet. Oder Sie gehen gleich zu einem Fachmann, der Ihnen eine perfekte Arbeit macht, an der Sie lange Ihre Freude haben.
Lassen Sie sich beraten

Sie wohnen im Landkreis Rosenheim und denken über einen neuen Laminatboden nach?

Rufen Sie mich an. Gerne komme ich bei Ihnen vorbei, berate Sie bei der Auswahl des richtigen Materials und verlege Ihren Laminatboden schnell und preiswert.

Ihr Schreinermeister Georg Plank aus Vogtareuth im Landkreis Rosenheim