Alle Neuigkeiten mit dem Stichwort: Bodenleger

Die verschiedenen Arten von Bodenbelägen Teil 2

In dieser News: Parkett

In meinem letzten Newsbeitrag hatte ich angefangen, Ihnen einmal mehr über die verschiedenen Bodenbeläge zu berichten. Nach einem Neubau oder der frisch bezogenen Wohnung stellt die Wahl der Bodenbeläge vor allem junge Familien vor einen manchmal schwierigen Prozess. Gerade bei der Einigung von Paaren kann ein Bodenverleger wie ich wirklich nichts tun, denn oft stoßen hier Welten aufeinander. Ist dann aber die Entscheidung gefallen, geht die Suche und die Auswahl meist erst richtig los. Lesen Sie nun die ganze News »

zurück zu den News

Immer wieder – Die Renovierung eines alten Parketts

In meinen Newsbeiträgen bin ich schon häufiger auf den Parkettboden eingegangen. So habe ich Ihnen vor einiger Zeit über den Abschliff eines Mosaikparketts berichtet, das mit viel Sorgfalt wieder in ganz neuem Glanz erstrahlen konnte. Tatsächlich gehört die Auffrischung solch eines schönen und wertvollen Bodens häufiger zu meinen Aufgaben.

Lesen Sie nun die ganze News »

zurück zu den News

Linoleum verdient die beste Pflege

Nachdem das gute alte Linoleum vor Jahren aus der Mode gekommen war, gewinnt dieser ökologisch nachhaltige Bodenbelag in letzter Zeit wieder viele neue Freunde. Linoleum hat viele Vorteile, von denen für viele Menschen der wichtigste ist, dass sich ein ausrangierter Linoleum-Bodenbelag vollständig biologisch abbauen lässt.

Lesen Sie nun die ganze News »

zurück zu den News

Neuen Teppichboden auf dem alten verlegen? Nicht mit mir.

Diese Frage bekomme ich oft gestellt. Das Entfernen des alten Teppichbodens kann eine mühsame Sache werden, wenn dieser gut und sicher verklebt worden ist. Je nach Untergrund können sich bei der Entfernung Reste bilden, für die man schon einiges handwerkliches Geschick braucht. Lesen Sie nun die ganze News »

zurück zu den News

Eine Trittschalldämmung macht immer Sinn

Gerade in Altbauwohnungen ohne Trittschalldämmungen kann das Leben für geräuschempfindliche Menschen leicht unangenehm werden. Jeder Schritt und jedes Stuhlrücken wird laut im darunter liegenden Stockwerk vernommen. Im eigenen Haus lässt sich da leichter Abhilfe schaffen als im Mietshaus. Lesen Sie nun die ganze News »

zurück zu den News